Menü

BrazeTec CoMet 3476U

Flussmittelummanteltes Hartlot

BrazeTec CoMet 3476U
Staebe
weiß, bedruckt

Anwendung

BrazeTec CoMet 3476U ist ein niedrigschmelzendes Silberhartlot mit sehr guten Fließeigenschaften. Das Hartlot ist geeignet für beliebige Stähle, Kupfer- und Kupferlegierungen, Nickel- und Nickellegierungen. Es kann für alle Flammlötverfahren und für Induktionserwärmung eingesetzt werden. BrazeTec CoMet 3476U entspricht in seiner Zusammensetzung und Eigenschaften den Vorgaben der Arbeitsblätter GW 2 und GW 7 des DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfachs e.V.). Typische Anwendungsgebiete finden sich z.B. in der Elektroindustrie, Installationstechnik, Kälte- und Klimatechnik und im Fahrzeugbau.Erfahrungsgemäß wird die Wirksamkeit von Flussmitteln auch über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus im ungeöffneten Originalbehälter nicht beeinflusst. Es ist hierbei aber zu beachten, dass es durch Aufnahme oder Abgabe von Feuchtigkeit zu Änderung der Haftfestigkeit des Flussmittelmantels kommen kann.
Schmelzbereich nach Messung ca. 655-745 °C (DSC-Messung)
Löttemperatur min. 745 °C
Maximale Bruchdehnung A100 ca. 11 %
Schmelzbereich nach ISO 17672 ca. 630-730 °C
DIN EN 1045 FH10
ISO 17672 Ag 134
AWS A5.31-92R FB3-F
DIN EN 1044 AG 106
Zusammensetzung [Gew.-%] Ag 34; Cu 36; Zn 27,5; Sn 2,5
Zulässige Verunreinigungen max. [Gew.-%] Al 0,001; Bi 0,030; Cd 0,010; P 0,008; Pb 0,025; Si 0,05
Gesamtverunreinigungen max. [Gew.-%] 0,15
Dichte ca. 8,9 g/cm³
Zugfestigkeit nach DIN EN 12797 an S235: 360 MPa; an E295: 480 MPa
Elektr. Leitfähigkeit ca. 14,0 m/Ωmm²
Betriebstemperatur der Lötstelle ca. -200 °C bis + 200 °C (ohne Festigkeitsabfall)
Art Stab